Dissertation zum #relichat

Liebe #relichat-Community,

2016 habe ich mein #relichat-Promotionsprojekt bei Prof. Dr. Hans Mendl an der Uni Passau gestartet. Im März 2017 fand der erste #relichat statt. Seither gab es mehr als 90 #relichats, die Community ist beindruckend, und es sind neben persönlichen Vernetzungen einige neue Projekte aus dem #relichat heraus entstanden: #relicamp, #relichat-Cafe, Lehren-Lernen-Digital

Heuer im Sommer konnte ich meine Promotion abschließen. Die Dissertation mit dem Titel “#relichat – informelles Lernen mit Twitter. Religionspädagog*innenfortbildung als sozial-konstruktivistische Vernetzung in Communities of Practice” steht hier zum Download zur Verfügung.

Ich bin euch allen zu Dank verpflichtet. Ohne die Community wären weder das Projekt #relichat noch meine Dissertation in dieser Form möglich gewesen. Besonders danke ich Jörg @joerglohrer, der von Anfang an dabei war, und dem Kernteam David @WakefieldDavid, Elena @Helmutsdottir und Friederike @FrauWenisch (in alphabetischer Reihenfolge).

Ich freue mich sehr, dass das Projekt weiterlebt, dass es Weiterentwicklungen gibt und neue wissenschaftliche Publikationen über die Thematik verfasst werden.

Euer Karl @kpeboeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.