Themenfindung #relichat

Vielen Dank für die bisherige Diskussion und die Themenvorschläge für den #relichat. Ich bin ehrlich erstaunt, wie groß das Echo auf diese Initiative in wenigen Tagen geworden ist.

Grundsätzlich: #relichat basiert auf einer Fortbildungsveranstaltung der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Feldkirch für Religionslehrer/innen, die aus zwei Präsenzterminen und einer dreiwöchigen Onlinephase dazwischen besteht. Ziel des Kurses ist ein Austausch über Fragen des Religionsunterrichts. Twitter soll als Lern- und Kommunikationsmedium kennengelernt werden. In diesem offenen Lehrer/innenbildungsformat sollen sich alle als Lehrende und Lernende gleichzeitig erfahren. Über die Kerngruppe hinaus sind alle Interessierten sehr herzlich zu #relichat eingeladen. Die Community stellt eine Erweiterung der Ressourcen dar.

#relichat ist daher zunächst als dreiwöchiges Projekt geplant: 01.03., 08.03. und 15.03. 2017. Selbstverständlich kann eine Verlängerung – falls gewünscht – angedacht werden.

Folgende Themenvorschläge sind bisher eingebracht worden:

  • Selbstverständnis als Religionslehrer/in
  • Konfessioneller RU noch zeitgemäß?
  • Interreligiöser Dialog: Themen, Regeln…
  • Fundamentalismus: Präventions- und Interventionsmaßnahmen
  • RU als Sprachunterricht – Bibel ist Literatur

Zudem ist in der Diskussion die Frage aufgetaucht, ob ein #relichat nicht auch zu eng gefasst ist.

Ich schlage daher für die folgenden drei Termine diese Themen vor:

  • 01.03.: Selbstverständnis als Religionslehrer/in, Rolle von Glaube und Religion in Gesellschaft und Schule
  • 08.03.: Interreligiöser Dialog, Fundamentalismus
  • 15.03.: Religion(sunterricht) und Sprache

Ich freue mich auf spannende Diskussionen.

Herzlich
Karl Peböck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “Themenfindung #relichat”